2go2 Mallorca

Blog zur Insel im Mittelmeer

Santanyí Namaste: Meine Yoga-Fee

4 Kommentare

Marion hat Caroline kennen gelernt und gleich gedacht: Caroline und Doris – die verstehen sich sofort! Sobald es sich ergab, hat sie uns vernetzt. Und mir damit geholfen, wieder meinen inneren unsportlichen Schweinehund in den Adho Mukha Svanasana* zu zähmen…

So freue ich mich inzwischen jeden Montag schon auf den Dienstagabend bei Caroline Yao für ent­span­nen­des Yoga mit einem besonders angenehmen Mix aus Hatha-​​Asanas, Kundalini-​​Yoga und Carolines Mantra-Gesang.

finca ausblick mondrago

Niedliches Häuschen auf Kaminschornstein der Yoga-Terrasse

Yoga mit Blick auf Mondragó

Von der Dachterrasse ihrer Finca, auf der wir üben, haben wir zunächst einen schönen Blick über die Baumwipfel des Naturparks Mondragó, später auf den Sternenhimmel. Das Yoga wird in der Natur von Zikaden, entfernt bellenden Hunden oder auch mal von gurrenden weissen Tauben begleitet. Herrlich. Inzwischen starten wir statt um 20 Uhr schon um 19:30 Uhr, da es sonst zu rasch dunkel wird.

Meine Yoga Experience hatte ich in den letzten beiden Münchner Jahren nach zwei blöden Ausrutschern (2013 Eis mit Schotter zu Fuss sowie 2014 Monsterregenguss-Rutscher mit dem Fahrrad) zur Seite gelegt. Handgelenke und Schultern wollten nicht so recht in die Sonnengruss-Positionen wie „nach unten schauender Hund“, „Brett“ & Co. Die Russentfernungs-Aktion letzten Oktober hatte insofern was Gutes: Um meinen überbelasteten Schulterbereich zu kurieren, war ich damals bei einem Osteopathen/Chiropraktiker. Und dieser half mir kurzfristig fürs Russentfernen, und er hat offensichtlich langfristig meine Handgelenke wieder zurecht gerührt (wiewohl sich das zunächst nicht so anfühlte…). Danke, Stefan!

Just in meine zögerliche Wiederaufnahme des Yogas lernte ich jetzt Caroline über Marion kennen. Das ist eine wunderbare Fügung, vielen Dank Marion, dass Du sofort an mich gedacht hast. Und Danke an Caroline, dass Du von Diessen am Ammersee nach Mallorca aufgebrochen und hier in Santanyí angekommen bist.

Es Pontàs mit Klang

Denn nicht nur Yoga wurde für mich mit ihr wieder belebt, auch die Freude am gemeinsamen Singen. Meine Chorgruppe der Münchner Coworker im combinat56 (CHOR-worker) vermisse ich schon sehr. Donnerstags lädt Caroline zum gemeinsamen Singen vor dem Felsbogen Es Pontàs ein, der es mir ebenso wie ihr angetan hat. Nicht umsonst ziert er meinen täglichen Arbeitsplatz…

Santanyí Felsbogen Es Pontàs

Es Pontàs im Licht der untergehenden Sonne

Jüngst kamen sogar Boote auf dem Meer näher an die Küste heran, um den Gesang besser hören zu können…

Wenn Du Santanyí besuchen kommst und gerne mit am Yoga teilnehmen willst, melde Dich gerne bei mir. Den Tag über bin ich gut im Coworking Space Rayaworx in Santantyí erreichbar. Namaste!

* Adho Mukha Svanasana = „nach unten schauender Hund“ im Yoga

Autor: DoSchu

digital communication consultant • coworking host @ Rayaworx / Mallorca • blogger at DoSchu.Com • founder of COWOXU Mallorca • digital pioneer • mobile enthusiast • speaker • moderator • networker • running on good coffee

4 Kommentare zu “Santanyí Namaste: Meine Yoga-Fee

  1. Pingback: FAQ Teil 3 zu 365 Tage Mallorca | 2go2 Mallorca

  2. Pingback: Mein schönster Ort | 2go2 Mallorca

  3. Pingback: Huch, meine Komfortzone ist verändert | 2go2 Mallorca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s