2go2 Mallorca

Blog zur Insel im Mittelmeer

Weiter auf 4 Achsen und 4 Rädern nach Mallorca – Tag 3 (von 4)

Ein Kommentar

So gelangten wir im Sommer 2014 auf die Insel

Tag 3: Von Annecy nach Montpellier ins Hotel des Arceaux

Der Morgen am dritten Tag unserer Tour von München nach Mallorca begrüßte uns in Annecy mit Frühstück bei Seeblick und anschließendem kleineren Berg mit ein paar Kurven. Im Prinzip geradeaus durch Frankreich ging es weiter Richtung Montpellier.

Nach den regnerischen und navigationstechnischen Tücken des zweiten Tages unserer Tour fuhren wir von Annecy nach Voiron eine entspannte Strecke vorbei an Kühen, Schafen, Ziegen und durch kuschelige Dörfer. Das Wetter war super und lockte auch die Bienen raus. Leider hat sich eine Honigsammlerin arg verflogen: Sie schlug bei geöffnetem Helmvisier in meinem Gesicht auf.

Normalerweise kein Problem, Insekten gibt’s öfter mal. Aber die Biene traf genau die Stelle zwischen Sonnenbrille und Nase und versuchte in Panik zu stechen. Zum Glück gelang ihr das nicht komplett. Der Stachel war noch an ihrem Körper, als wir sie fanden.

Doris kramte ihre Französisch-Kenntnisse zusammen und besorgte Eis zur Kühlung. Zum Glück konnten wir damit das Schlimmste verhindern, so dass wir nach vergleichsweise kurzem Stopp problemlos weiterfuhren.

Irgendwo in Frankreich - Burgruine

Irgendwo in Frankreich – Burgruine

G., der Navigator, nervt

Für Probleme auf der Tour war dann mal wieder G., das Navi, zuständig. Eigentlich sind Navigationsgeräte ja kompakte Kartenwunder. Die Betonung liegt auf eigentlich. Denn mitten auf der Tour beschloss G. keine Details mehr zu kennen. Nur noch eine generelle Europa-Übersicht, die dann z.B. keine Autobahnauffahrten finden ließ.

Dabei hatte ich zuvor die aktuellen Karten extra auf das Navi geladen, sogar 2-mal. Tja, die Rechnung ohne G. gemacht. Die Karten waren auf der SD-Karte des Geräts zwar vorhanden, wurden jedoch schlichtweg nicht gelesen. Das hat wohl mit dem letzten Firmware-Update zu tun; davor ging es immer problemlos.

Als Nerd allzeit bereit

Zum Glück war der Laptop mit dabei und so spielte ich auf einem Parkplatz die benötigten Detailkarten in einer Blitzaktion aufs Gerät; diesmal in den internen Speicher.

An diesem Tage reifte der Entschluss, dieses kleine, nervige Stück personifizierter elektronischer Irreführung spektakulär aus dieser Welt zu befördern. Mit Beleuchtung und Musik und in HD.

Navi nervt

Neubetankung des Navis unterwegs

Erholung in Montpellier

Dafür war unser Zwischenstopp in Montpellier echt schön. Das Hotel des Arceaux direkt am Äquadukt – einfach klasse. Liebevolle Details, ein schönes Bett und wundervoller Blick in den Garten verwöhnten uns.


Das empfohlene Restaurant Le Cinq in der Nähe war perfekt für den Abend. Und alles ohne Regen bei angenehmen Sommerabend-Temperaturen. Hach!

Tourtag 3 - Annecy nach Montpellier

Und weiter nach Montpellier

Kartenabbildung: Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL
Das Finale wartet: Bald mehr zu Tag 4 hier im Blog!

Autor: rschuppe

APM ::: Performance ::: Troubleshooting ::: Motorrad ::: Ducati ::: Mallorca

Ein Kommentar zu “Weiter auf 4 Achsen und 4 Rädern nach Mallorca – Tag 3 (von 4)

  1. Pingback: Finale – Auf 4 Achsen und 4 Rädern nach Mallorca – Tag 4 | 2go2 Mallorca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s